Mezza Milzow Project

Pianist Vittorio Mezza und Saxophonist David Milzow, zwei Musiker, die sich gefunden haben, stehen für zeitgenössischen Jazz als europäische Begegnung zwischen Italien und Deutschland:

Kennengelernt bei Altmeister Dave Liebman in den USA, haben sie ihre gemeinsame musikalische Sprache entwickelt.
Europäischer Jazz auf der Höhe der Zeit, mit komplexen Rhythmen, anspruchsvollen Eigenkompositionen, chromatischen Harmonien... soweit, so gut.

Es gibt da dieses besondere, das das Zusammenwirken dieser beiden Musiker ausmacht:
die unmittelbare Expressivität von Mezza und Milzow, zwei wirklichen Virtuosen auf Ihren Instrumenten, die es schon in jungen Jahren verstehen, allein durch Ihren Sound ihr Publikum emotional zu packen und auf eine musikalische Reise mitzunehmen.

Wie bei einem Theaterstück oder Kinofilm lassen Mezza und Milzow in ihren Kompositionen und durch ihre persönlichen Instrumentalstile Bilder und Atmosphären entstehen, es entsteht Jazz, der nicht nur formal, sondern auch mit einer echten Gefühlstiefe der Protagonisten überzeugt, die in diesem Genre selten geworden ist.

Musik nicht nur für den Kopf, nicht nur für den Geist, sondern Jazz für „Body and Soul"!