24 Feb 13

Jazz Downtown- the sound of surprise  3 Shows im März in Hildesheim und Hannover!

Drei Termine JAZZ DOWNTOWN- the sound of surprise in Hannover und Hildesheim, mit The Screenclub und DNA-Group!!!

Montag, 18.3.2013, Kulturfabrik e.V., Langer Garten 1, 31137 Hildesheim,
10,- € p. Pers., erm. 5€ für Schüler/Studenten/Auszubildende
Hildesheim- Jazz Downtown- the sound of surprise
The Screenclub feat. Rock meets Soul

Freitag, 22.3.2013, Marlene, Prinzenstraße 10, 30159 Hannover
12,- € p. Pers., erm. 8€ für Schüler/Studenten/Auszubildende
Hannover- Jazz Downtown- the sound of surprise
The Screenclub feat. Rock meets Soul

Mit einer Premiere der Extraklasse wartet das erste Konzert in Hildesheims neuer Jazzreihe „Jazz Downtown" in der Kulturfabrik
und als Special in der hannoverschen Marlene auf:
Die Band The Screenclub um Norddeutschlands Saxophonvirtuosen David Milzow präsentiert mit dem „Rock meets Soul"-Duo Johnny Tune (USA) und Danny Lattrich (D) ein besonderes Programm, von „Purple rain", „Every breath you take", „Come together" bis hin zu mitreißenden eigenen Instrumentalstücken im individuellen Crossoversound.
Die Band The Screenclub, die in den letzten Jahren auch Musiker aus den Bands von James Brown, Mousse T. oder Prince begleitete, gibt den Sound für zwei herausragende Musiker, deren Wurzeln nicht unterschiedlicher sein könnten:
Johnny Tune, leidenschaftlicher Soulsänger aus Brooklyn, New York, und Danny Lattrich, stimmgewaltiger Rocksänger aus Hannover.
Johnny Tune, der bei der weltberühmten Metropolitan Opera in New York u. a. in Opern wie Aida, Turandot, La Boheme, Don Carlos, Tosca, Der Rosenkavalier, Un Ballo Maschere, La Troyens, Samson un Delia, Cavalleria Rusticana und Salome sang, wirkte auch in der Weltpremiere von Krieg und Frieden mit. Genauso arbeitete er auch mit ex-Toten Hosen Schlagzeuger Wolfgang „Wölle" Rhode und Mousse T, oder trat im Vorprogramm für Sarah Connor und Roger Cicero auf.
Danny Lattrich studierte Literaturwissenschaft und arbeitete als Schauspieler und Regieassistent an der Studiobühne Paderborn. Er absolvierte eine Ausbildung zum Profisänger, Vocalcoach und Coachausbilder bei POWERVOICE in Hamburg und Hannover und war Leiter der Musiktheatergruppe POWERVOICE Drama Group.

The Screenclub:
David Milzow--- saxes
Christoph Busse--- keys
Gunnar Hofmann--- guit
Sebastian Hoffmann--- e-bass
Robert Jöcks--- drums

special guest „Rock meets Soul":
Johnny Tune (USA)--- voc
Danny Lattrich (D)--- voc

 

Mi., 20.3.2013., 20.30 Uhr, Musikpauschale 10,- € p. Pers., erm. 5€ für Schüler/Studenten/Auszubildende
Marlene, Prinzenstraße 10, 30159 Hannover
„Jazz Downtown"- The sound of surprise:
DNA GROUP performs Red Hot Chilli Peppers

Aufgrund der tollen Resonanz bei der CD-Release:
Die DNA-Group präsentiert ihre brandaktuelle CD mit den Songs der Red Hot Chilli Peppers!
Erdige Gitarrenriffs und singende Saxmelodien, gemixt mit dem chromatic approach des zeitgenössischen New York-Jazz
lassen die Songs der RHCP in einem frischen, kraftvollen Sound erklingen. So hat man „Californication", „Under the bridge" oder „Can´t stop" noch nicht gehört!
Drummer Robert Jöcks, der u. a. schon mal für einen Gig bei den Scorpions eingestiegen ist, und Bassgentleman Sebastian Hoffmann geben mit ihrem druckvollen und gleichzeitig variantenreichen Spiel die rhythmische Basis für die solistischen Höhenflüge von Saxophon und Gitarre. Schon 2009 belegte die D´n´A- Group bei den Leverkusener Jazztagen als Support für
Al di Meola und Lee Ritenour den 3. Platz beim „Futuresounds"- Wettbewerb.
Das verspricht also ein wirklich besonderer Konzertabend mit einem special Rock- und JazzFeeling zu werden!
Jazz „Made in Hannover": jung, innovativ und hip, mit der creme´ de la creme´ der hannoverschen Musikerszene in einem
Club mit richtiger Liveatmosphäre, nicht verpassen also!

David Milzow--- tsax, soprano
Johannes Uhlmann ---guit
Sebastian Hoffmann--- e-bass
Robert Jöcks--- drums

DNA-GROUP live @CD-Release

News