22 Oct 16

"The Hannover Swing Connection Plays Greatest Hits": das Debütalbum der Topband um Saxophonist und Klarinettist David Milzow   

Swingender Jazz kann auf eine lange Tradition auch in Hannover zurückblicken. The Hannover Swing Connection um den Multisaxophonisten und Klarinettisten David Milzow nimmt diesen Faden nun wieder auf, natürlich nicht ohne es zu versäumen, dabei ganz und gar eigene und aktuelle Akzente zu setzen...
Im ersten Moment fällt es schwer, den Titeln des Albums nach auf Swing zu schließen und einige Puristen mögen nun aufschreien:
Nie zuvor hat man die Helene Fischer- Schlagerhymne "Atemlos durch die Nacht" in einer Bossa- Nova Version im luftigen Saxsound a´ la Ben Webster gehört oder Mousse T.´s "Sex Bomb" als Boogaloo im legendären Texas Tenor Style. Am Ende müssen aber auch die Skeptiker zugeben, dass es keinen Widerspruch zwischen seriöser Swingstilistik und aktuellen Songs gibt.  
Nicht genug damit: Sängerin Shereen Adam brilliert mit nuancenreichem Timbre in der samtweichen Stimme in Songs, die u. a. von "We found love" von Rihanna oder "Valerie" von Amy Winehouse bis hin zum Klassiker "Fly me to the moon" reichen.
Die souverän swingende Rhythmusgruppe um den Pianisten Christoph Busse, Bassist Sebastian Hoffmann und den Drummern John Winston Berta und James Allen Simpson Jr. kreiert dabei einen Drive, dem sich Zuhörer wie Musikerkollegen nicht entziehen können.
Kurzum, mit ihrem Debutalbum ist "The Hannover Swing Connection" ein echter Coup gelungen: Jazzentertainment "as its best", mit einem überraschend frischem und positivem Sound, der nicht mit einer höher-schneller-weiter- Attitüde aufwartet, sondern mit der Liebe zum stilistischen Detail, melodiösen Improvisationen und neuen Songs im Swinggewand überzeugt. Das aktuelle Album ist u. a. auf iTunesAmazon oder igroove online erhältlich.

News